Berlin ist ein Freiplatz wert – Ein Platz an der Spree (Teil 5)


zu Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4

Dabei befinden sich Graffities wesentlich romantischer Art auf den Boden genagelt.
Ich konnte es nicht nachweisen, dass es sich hierbei um UFO-Kreise handelte.
Es muss sich wohl um etwas aus türkischen Kulturkreisen handeln …

Bild 25 Kornkreise - Heiratwahnsinn - Alles Happyness, oder was
Kornkreise? Heiratwahnsinn? Alles Happyness, oder was?

Letztendlich wird man auch in Berlin eine andere Form des „Graffitis“ finden:

Bild 26 Wer kann weiss, wohin einen der Smartphone-Barcode-Scanner hinbringt
Na? Wer kann weiss, wohin einen der Smartphone-Barcode-Scanner hinbringt?!? ;)

Dabei kann man auch vor und trotz Graffitis locker entspannen

Bild 27 Konzentriert gespielte Musik vor bunter Kulisse
Konzentriert gespielte Musik vor bunter Kulisse

Oder man schaut sich offizielle Skulpturen an

Bild 28 Umarmung über den Daechern Berlins
Umarmung über den Dächern Berlins

Dabei gibt es allerdings auch Skulturen, die manche säuerlich aufstossen lassen

Bild 29 Trage die Last der Welt auf deine Schultern
Trage die Last der Welt auf deine Schultern!

Da kommen dann Gedanken an die verachteten Autoren des näheren Rheinlands
und des ferneren Wo-weiß-ich hoch

Bild 30 Pat und Pattachon in der deutschen Ausgabe bevor es noch überhaupt den Stummfilm gab
Pat und Pattachon in der deutschen Ausgabe, bevor es noch überhaupt den Stummfilm gab

In Berlin gibt es eine Prachtstraße, die seltsam amnämisch wirkt.
Nein, nicht der blutleer werdende „Kuhrfürstener Damm“ oder
die wirklich unattraktive Strasse „Klowinkel“,
welche in keinen Karten dieser Welt verzeichnet ist, weil sie
verachtet wird. Nein, jene inzwischen nicht mehr so bedeutende
Prachtstraße ist die „Karl-Marx-Straße“ (ehemals „Stalin-Allee“),
in welcher die Trümmerfrauen nach den Berliner Aufräumarbeiten des
2. Weltkriegs für damalige Zeiten sehr geräumige Wohnungen in der
DDR erhielten.

Bild 31 Karl-Marx-Strasse in Berlin
Karl-Marx-Straße in Berlin (Gesamt)

Dass ich dann aber in dieser Strasse von Karl und Marx ein
rückwärtsgewendetes Verkehrschild wiederfinde, lässt mich nachdenken

Bild 32 Back to the future - oder was
„Back to the future“, oder was?

Meine Vermutung ist ganzn eindeutig und unwiderlegbar. Die dicke Kugel
am Himmel strahlt auf jedes Hirn. Noch immer.
Lasst uns endlich deren Sockel sprengen.

Bild 33 Geschenk am Himmel
Diese Kugel hat uns letztens Franz Beckenbauer geschenkt.
Als Andenken an die Fussball-WM 2006, bei der Deutschland ruhmreich den Platz unter den besten Drei belegte.
Ja.
Und der Franzl war es, der die Kugel eigenhändig dort in den Himmel geschwatzt hatte ….

So isses.

Berlin ist ein Freiplatz wert – Ein Platz an der Spree (Teil 6)