Persönliches Akzeptieren nicht idealer Katastrophen = P.A.N.I.K.


Hallo, Herr Nachbar! Wie geht’s?

Jaja, dieses neue Krankheit, diese EHEC, die ist echt gefährlich.

Jaja, in unsere Firma haben die inzwischen neue Klobrillen montiert. Die aus den Autobahnraststätten.

Nein, doch nicht die verklebten Zugeschissenen. Sondern die, die da wo die Brille sich durch einen Desinfektionsschwamm drehen lässt.

Wie? Die kennen Sie nicht? Na, da müssen Sie mal wieder die Autobahn fahren. Da lernen Sie die kennen. Ich sag nur, High Tech. Sie drücken nen Knopf und bzzzzzzzzzzzzzzt, dreht sich die Brille. Einfach genial. Nur, wenn Sie gerade während Ihres großen Geschäfts auf den Knopf drücken. Dann geht’s aber rund, he he he.

Nein, wir haben in der Firma noch keinen Fall. Aber man kann nie wissen. Die Kantine hatte letztens Gurkensalat ausgegeben. Hat keiner angepackt. Ich auch nicht, bin doch nicht blöd. Zu viel Naturkost schadet.

Wie? Die Gurken waren es nicht? Wer denn nu?

Aber einer muss es doch gewesen sein! So einfach kann man uns doch nicht abspeisen.

Das hängt sicher mit der EURO-Krise zusammen. Jeder kennt den Griechischen Salat, den mit den vielen Gurken. Und dann Gurken aus Spanien. Alles Krisenländer. Die wollen uns vergiften.

Ja, hab ich verstanden, die Gurken waren es nicht. Ich tippe eh auf Italien. Bei soviel Zügellosigkeit, Bunga-Bunga und so, EHEC kommt garantiert aus Italien.

Durch Nachdenken bin ich draufgekommen.

Freilich kann ich das. Reine Logik, Herr Nachbar. Hab schließlich Abitur, ne.

Gut, für nen Doktor hat es nicht gelangt. Aber dafür war ich West-Paderborner Stadtmeister in Mikado.

Nein, nein, nix Stäbchen oder Beamten-Mikado. Mikado ist eine Kampfsportart. Damit kann man aus nem Herrenfahrrad ein Damenfahrrad machen.

Jaja. Was ich sagen wollt, das EHEC ist sicher italienisch. Durchfall, den kriegt man auch, wenne zu viel Fett isst. Und da sind mir die Fettuchini eingefallen, nicht wahr. Da steckt das Fett doch schon im Namen. Und dann bin ich auch noch persönlich bedroht. Bei mir ist noch ne Packung Fettuchini im Schrank. Die werd‘ ich weg werfen. Sicher ist sicher.

Och, das meinen die nur. Bakterien, ha. Glaub ich nicht, ich kau immer alles sorgsam durch, da gehen die dabei kaputt, werden von mir höchstpersönlich total zermamlt. Nein, nein, ich glaub eher, das EHEC kommt aus Italien. Die Ihtacker wollen davon ablenken, dass die bei dem ganzen Bunga-Bunga den Euro versenken. Das ist ne Geschlechtskrankheit, nicht wahr. Bunga-Bunga, wissen se?

Wie? Na denn, auch noch schönen Abend. Und Gummi nicht vergessen, sonst gibt’s Durchfall!

So ein Arsch. Hat’s Fenster zugeknallt. Wahrscheinlich auch so ein Hinterlader. Wenn 2/3 der Durchfall-Erkrankten nu Frauen sein sollen und Gurken verdächtig sind, das sagt doch schon alles. Ich wette, EHEC kommt vom zu vielen Bunga-Bunga. Die sollten sich mal alle beherrschen, dann gäb es auch weniger Krankheiten auf dieser Welt, nicht wahr …

17 Gedanken zu „Persönliches Akzeptieren nicht idealer Katastrophen = P.A.N.I.K.

  1. Herrlich bekloppt, genau wie der ganze Wirbel um EHEC. Angriff der Mördergurken, natürlich ausländische. Ist doch klar, was die Gurken wollen – die Weltherrschaft. Schon besteht die ganze Bundesregierung aus Gurken, ganze Gurkentrupps sollen angeblich schon große Konzerne leiten. Das sollte doch mal jemand ankreiden, geißeln, äh, den Gurken auf die Pelle rücken.

    Dieses dubiose Robert-Koch-Institut ist immer gut für das Anstiften von Panik. Die Vogelgrippe hat es auch erfunden, und hinfort musste alles Federvieh gekeult werden. Ich könnt mich beömmeln.

    Gefällt mir

  2. Erbitte eine Liste der Autobahnraststätten, wo diese Drehbrillen stationiert sind – ich kenne nur die Etablissements, die man mit einer Wäscheklammer auf der Nase und in hüfthohen Stiefeln betreten kann …

    Gefällt mir

  3. Versuch beispielsweise mal Raststätte Illertal Ost, auch bekannt als „Hundertwasser“-Autobahnraststätte. Viele haben modernisiert und sehen nicht mehr aus wie Brutstätten fürs Robert-Koch-Institut aus.

    Gefällt mir

  4. Um mal Nina Hagen zu zitieren:
    „Dabei geht ihre Gesellschaft am Alkoholismus zugrunde,
    aber dich jagen sie, DICH ! …“
    (Auszug aus dem Song „African Reggae“ von Nina Hagen und Band)
    Heute sind wieder 100 Menschen an den Wirkungen von Nikotin gestorben.
    Ganz zu schweigen von den Alkoholtoten.
    Hm.
    Kein Panik?
    Sehr seltsam. Wer wird denn gleich in die Luft gehen? Darauf erst mal einen Dujardin.
    Könnt man nicht schnell ne EHEC-Steuer einführen? Dann legt sich die Panik und Forscher könnten in aller Ruhe forschen.

    Mal im Ernst: Die Menschheit der sogen. „1. Welt“ ist den Bakterien bislang immer einen kleinen Schritt voraus gewesen und konnte sie in Schach halten. Aber irgendwann werden die uns voraus sein und uns dahin massenweise raffen. Das ist keine apokalyptische Vision sondern eher realistischer Futurismus. Einen Bär Bruno konnte man noch als Problembär über seinen haufen schießen. Nur die einzigen wirklich wilden, nicht domestizierten Lebewesen sind die Bakterien. Und diese Wenigzeller stellen für uns Zellhaufenklumpen eine ernsthafte systemische Bedrohung dar. Wir tun ja auch alles, um den Vorsprung vor den Bakterien nicht allzu groß werden zu lassen (z.B. Breitbandantibiotika) …

    Gefällt mir

  5. Hm. Ich weiß jetzt nicht, wie du das meinst. Es wird in bälde bei meinem FB-Account automatisiert auftauchen. Aber wie meinst du das mit „transportieren“?

    Gefällt mir

  6. Hihi… neue Klositze! Deine Firma muss Geld haben! Bei uns gibt „nur“ Putzfrau! Und Zettel wie man richtig Hände waschen soll… Aber alles das haben wir schon vor 1 Jahr – bei der „lebensbedrohliche Schweinegrippe“! :))

    PS: Gibt bei uns italienische Gurken?… ich meine Gurken aus Italien.

    Gefällt mir

  7. Muss es geben, denn eine Gurkentruppe haben die mindestens. Und was nicht ist, kann immer noch werden. Dank EU-Verordnung. ;)

    Gefällt mir

  8. Keine Ursache. Solltest du es wirklich wagen, du kannst dafür immer noch öffentliche finanzielle Unterstützung beantragen. Einfach bei RTLS2 anrufen. Die machen ein Format daraus und scripten dann deinen Urlaub …

    Gefällt mir

  9. Ich hoffe es kommt bald ein Hopfenvirus auf den Markt, damit das Bier billiger wird.
    Wasser aus dem Hahn ist ja auch schon fast nicht mehr genießbar ohne Umkehr-Osmose-Filter.

    Scheiß drauf und Schwamm drüber.
    Muster gefällig? „Kamm drüber!“

    ;)

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.