Möglicherweise unbedeutend und wegschneidbar, was mich anbetrifft


Heute erhielt ich die Nachricht, dass ich bei den Filmaufnahmen für Stoersender.tv als Statist akzeptiert wurde. Nachdem ich das Projekt selber finanziell unterstützt hatte, ist es mir so etwas wie eine stolze Ehre daran mitwirken zu dürfen, weil das Projekt es verdient (nicht mich, aber dessen Realisierung).

Stoersender.tv ist ein internetbasiertes Crowdfounding-Projekt (s.a. im empfehlenswerten Blog von Andre Tautenhan http://tautenhahn.blog.de/2012/12/04/stoersender-tv-dieter-hildebrandt-15280482 ). Auf die Beine wurde es von Stefan Hanitsch gestellt. Ziel des Projekts ist es, Kabarett außerhalb des reglementierten Fernsehens im Internet als Internet-Sendung zu finanzieren und entsprechend zu realisieren. Das Projekt benötigte 125.000 Euro als Startkapital. Es übertraf das Ziel mit über 25.000 Euro.
Teammitglieder dieses Crowdfoundings sind der Karikaturist Dieter Hanitsch (Vater des Crowdfounding-Leiters), Dieter Hildebrandt (Kabarettist), Dr. Uwe Kirst (http://www.xing.com/profile/Uwe_Kirst) und HeBra (mir völlig unbekannt).

Bekannte Unterstützer dieses Projekts sind:
Urban Priol, Marcus Barwasser, Konstantin Wecker, H.G. Butzko, Sigi Zimmerschmied, Angela Merkel, Reinhard Brüderle und Phillip Rössler (okay, die letzteren drei sind es nicht, das ist von mir brutalst möglichst gelogen … Tschuldigung für diese äußerst billige Wahlkampfhilfe …).

Ich bin gespannt auf die Aufnahmen am Set, auch wenn mir das Schicksal eines jeden Statisten drohen sollte: unbedeutend und weggeschitten.

Allein, es zählt für mich so etwas wie der „olympische Gedanke“ (ohne Doping und ohne finanzielle Interessen, einfach mal dabei sein) und die Filmset-Kabarett-Atmosphäre …

Der Preusse in mir

8 Gedanken zu „Möglicherweise unbedeutend und wegschneidbar, was mich anbetrifft

  1. Ja, wunderbar… ich freu mich schon riesig drauf!

    Die Zeit war echt reif für solch ein Projekt und dank startnext ist es endlich möglich. Da müssen sich einige Politiker richtig warm anziehen. Toll, das störsender.tv schon Ende März beginnt, bis zu den Wahlen haben wir dann noch ein bisschen Zeit, uns von den Herren und Damen Kabarettisten aufklären zu lassen.

    Ach, wie schön ist das denn :-))))

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.