Wichtige Tagesthemen: heute und morgen und in Zukunft


Herr Ströbele! Wollen Sie das wirklich?!?

Ja, er will. Und er meint es ernst.

Da war der CSU-Herr, ein Mann, der war richtig baff, als er bei seiner morgentlichen Fortbildungslektüre in der BILD als Aufmacher den Ströbele las, der Ströbele wolle doch glatt Inzestliebe legalisieren. Der Herr Mann fand das gar nicht lustig: Inzest müsse in Deutschland verboten bleiben. Die Gesundheit der Bevölkerung müsse geschützt bleiben, um die Möglichkeit auf ein physisches und vor allem psychisches unversehrte Leben zu ermöglichen. Und bei Kindern aus Inzest-Beziehungen stehen gesundheitliche Störungen zu erwarten. Darum gehe Sex nicht. Und der Herr Mann – seines Zeichens Innenminister Bayerns, also Experte in innere Angelegenheiten – warnt gleich davor, dass Inzest immer Abhängigkeit bei einem Partnern bedeutet und somit Familienverhältnisse verkompliziere.

Nun, ich möchte diesem weisen Herr und Mann der hingehaltenen Mikrofone da mal nicht widersprechen. Das letztere kennt man ja aus Scheidungen und so. Nur bei Inzest, da hat der Mann da wohl so sein Wissen, das mir eindeutig fehlt. Und ich lobe ihn ausdrücklich, dass es ihm vor allem auch um das physisches und vor allem psychisches unversehrte Leben seiner Untergebenen bedacht ist. Das ist äußerst löblich. Wirklich! Summa com laude!

Und Herr Ströbele, Sie wollen das nicht?
Das versteh ich nicht.
Als GRÜNER wollen Sie das nicht?
Wenn jetzt der Super-Gau eintritt und der Herr Mann ihrer Meinung jetzt NICHT folgt (zum Beispiel aus reinem boshaften Fundamentaloppositionismus den GRÜNEN gegenüber oder weil ihm wieder jemand ein Mikro unter die Nase hält), dann wird er nachher auch noch die gentechnische Forschung mit ihren starken Risiken auf das unversehrte Leben verbieten! Oder der fährt nachher noch handstreichartig höchstselbst alle bayrischen Atomreaktoren runter und schießt die Brennstäbe eigenhändig ins Weltall, hinterm Mond, da wo er alle anderen der Opposition wähnt. Und dann schafft der noch die ganze bayrische Rüstungsindustrie mit all ihren Explosivwaffen ab. Polizisten rennen dann in Bayern mit Wattebäuschchen und Nelken zu den Demonstrationen statt mit Pfefferspray und Schlagstöcke.
Ja, geht’s noch?
Herr Ströbele! Wollen Sie das wirklich?

Oh, bitte, bitte, Herr Ströbele, machen Sie doch weiter mit Ihrer Forderung! Dann wird der Herr Mann der CSU Deutschland zu einem lebenswerten Flecken Erde machen, und das wollen wir doch beide insgeheim.

Nebenbei, fern ab der Ersthaftigkeit eines Ströbeles: Ihr politischen Kenner der Inzest-Szene – wenn Ihr mal wieder die Köpfe aus eurer Porno-DVD-Sammlung herauszieht – Liebe und Sex sind zwei verschiedene Dinge. Davon hat die BILD keine Ahnung. Das nur so nebenbei.
Liebe ist eh kein echtes juristisches Thema. Denn der § 173 StGB (»Beischlaf zwischen Verwandten«) wurde bei jenem 7:1-Urteil von Karlsruhe in Hinblick auf Nachwuchs (also eugenistisch) gesehen. So wie neulich auch von unserem Herr Mann.

Hallo Leute, kleiner Tipp am Rande, wenn ihr euch liebt:
Entweder ihr seid noch unter 18 Jahre, dann ist § 173 StGB wegen Absatz 3 nicht auf euch anwendbar und ihr könnt schwanger werden, so oft, wie ihr lustig seid. Oder ihr verkehrt einfach nur noch anal oder oral. Dann ist dem Gesetze genüge getan und ihr habt trotzdem euren Spaß. Denn schwanger werden, das geht auch anders, auch ohne den gesetzlich verbotenen Beischlaf. Das hatte uns schon damals die BILD-Zeitung von Boris Beckers berühmten Fall, dem „Samenraub“, in allen Details berichtet gehabt. Und jener Vorfall war ja auch kein Beischlaf, wie es das Gesetz oder die BILD gerne vorsieht …

Nun ja.
Es wird in Deutschland mal wieder Zeit für ein ernsthaftes und wichtiges und bedeutendes Thema: die Online-Abstimmung im Internet beim „Zukunftsdialog“ der Bundesregierung (www.dialog-ueber-deutschland.de). Drei Rubriken haben verschiedene Themen bis Sonntag Abend noch zur Abstimmung.
Und momentan in der Rubrik »Wie wollen wir zusammen leben?« auf Platz 9 (- noch nicht dreimal dabei, bitte, also per Skripte wieder wählen! -) das absolut wichtige Thema, über das sich ganz Deutschland demnächst Gedanken machen sollte:

»das Gesetz das den sexuellen Missbrauch von Tieren zulässt abzuschaffen.«

Oh, Daisy!!!! … was ich schon immer über Sex wissen wollte, aber nie zu fragen wagte …
… wozu hat es „Woolite®“ im Regal?

BILD und Herr Mann, übernehmen Sie!