Der Fake der Woche (1)

Wie ich ja bereits vorher mal schon angekündigt habe, präsentiere ich

Der Fake der Woche

Dieses Mal ist es Belinda.

Hallo Belinda.

 Hallo Careca.

 Ich begrüsse dich hier zu meinem Interview „Der Fake der Woche“.

Hm. 

 Du hast heute in deinem Blog geschrieben, dass du jetzt ein Jahr am Bloggen bist. Wie fühlt man sich so als „Fake“ nach einem Jahr?

Wie jetzt? Ich bin kein Fake! 

 Das war jetzt nicht meine Frage. Ich wollte wissen, wie fühlst du dich so …

 Ich bin kein Fake, Careca!

 Bitte bleib beim Thema. Dein erster Beitrag begann mit der Überschrift „Kurzinfo …“ und den folgenden demaskierenden Worten „… zu meinem dritten Versuch“. Meine Frage, ist der jetzt als Fake endlich geglückt?

 Careca, wenn du noch einmal so einen Scheiß auf diesem Niveau weiterfragst, gehe ich! Aber vorher kriegst noch was auf die Backen! Vorsicht also!

 Interessant. Natürlich will ich nicht, dass du jetzt das Interview abbrichst. Deshalb zu einem komplett anderem Thema: Wie fühlst du dich so nach einem Jahr bloggen?

 Gut …

 Schööön. Endlich mal eine klare Antwort. Nach einem Jahr bloggen als Fake, ist das nicht anstrengend?
Belinda?
Was machst du da?
Zieh die roten Boxhandschuhe aus, Belinda!
Belinda?
Nicht Belinda!!
Belin



[Hallo, entschuldigt die kurze Interviewunterbrechung. Hier schreibt mal kurz eure Belinda zu Ende. Careca meldet sich, sobald er wieder feste Nahrung zu sich nehmen kann. Bis dann.]

 

36 Gedanken zu „Der Fake der Woche (1)

  1. Die Diskussionen sind ja noch unterhaltsamer, als es das Interview je hätte versprechen können… Grandios.

    Und Du musst mir mal Dein Geheimrezept für die schnelle Genesung und Kauleistenreparatur mailen… So von Fake zu Fake :>:>:>

    Liken

  2. Der V70, der CMax und einer der Mazdas wurden nach der Plattformstrategie gebaut. Außen sehen sie anders aus, aber innen sind sie fast gleich (bis ungefähr auf Höhe der Klimaanlage).
    Ernsthaft: FORD hat inzwischen seine Qualität (also, das was der Kunde als Ansprüche hat) erheblich verbessert und die Fahrzeuge sind erheblich robuster geworden (FOCUS und MONDEO). Das ist sogar objektiv. Aber FORD hat mit was anderem zu kämpfen. Mit deren eigenen Ruf, den sie über Jahrzehnte konsequent runtergewirtschaftet hatten. An dieser brutalen Hypothek zahlt FORD noch heute. Und ernsthaft, würde ich mir mein erstes Auto in meinem Leben bei FORD kaufen müssen, dann nur aus den obigen Modellen (klar, wie bei allen, zwei Jahre nach Serieneinführung) …

    Liken

  3. Inzwischen ist bestimmt Ford drin, die haben alles geschluckt und die solide Volvo-Qualität der letzten Jahrzehnte ist perdu. Mein vorletzter Schwede, ein S80 T6 war ein Kraftwerk auf Rädern, das ständig wegen Elektronikproblemen liegen blieb. Jetzt habe ich auf V70 verkleinert, das ist ein robuster Lastesel – aber kein Vergleich zu meinen früheren Panzern.

    Freut mich, dass wir den Holzweg verlassen konnten. Kommunikation ist manchmal pures Kabarett!

    Liken

  4. Na, wenn da mal nicht FORD drinne ist …
    Aber damit habe ich (haben wir) nichts zu tun, was die Motorisierung angeht.
    Da wünsche ich dir aufrichtig „Gute Fahrt“. :)

    Liken

  5. Danke für Deine Entschlüsselung per PN. Wie man aneinander vorbei düsen kann, das ist schon Hightec-Kommunikation …

    PS: Ich fahre seit dreißig Jahren Volvo.

    :)

    Liken

  6. Also, ich weiß ja, dass Frauen ihren gesamten Hausstand in der Handtasche mitführen, aber da überschätzt du dich, dass mein riesiges Hirn (… ich blas es immer vorher auf, wenn jemand schaut …) in dein 120-Liter-RIMOWA-Handtäschen reicht, für eben die Luft, die ich in meinem Kopf aufheize. Dat modische Metallhandtäschchen von dir reicht dazu NIIIIIIIEEEEEEEEEEEEEE aus.

    Liken

  7. Hey, als Croupier vom Roulette-Tisch darf ich keine Taschen haben, also kann ich nur in fremde Taschen lügen, oftmals auch in Handtaschen, was Frauen nie mögen, weil sie nur ungern mein Frühstück in einem Teil ihrer Abendgadrobe sehen wollen … .
    Außerdem bin ich kein Fake. Ich doch nicht. Wie kommste denn auf solchen Unsinn?
    Ich bin kein fake. Vielmehr bin ich eher richtig bad, really mean mean mean, malzinho demais, soooo richtig böööööse. Ein richtiger Brocken von Satan. Ich streu sogar Bananenschalen in unser Treppenhaus, nur um mich dann schadensfroh drüber ausrutschen zu sehen. :> :> :> …
    Wie kann ich da ein fake sein :?:

    Liken

  8. Hah!
    Du kannst mich nicht als Fake verkaufen. DU hast mich schließlich schon live und in Farbe gesehen. Dann würdest du dir ja in die eigene Tasche lügen, und somit würden alle denken, dass DU der Fake bist. :)

    Liken

  9. Hm, das ist jetzt fies. Wenn schon andere dich kennen … okay, morgen werde ich mal Strippen ziehen, damit REAL vom Markt verschwindet … Zeugen beseitigen … :>

    Liken

  10. Hehehehehe, rate mal, wer der nächste „Fake der Woche“ wird. Die Idee ist mir gerade beim Lesen deines Posts gekommen …
    :> :> :>
    … nur so kann ich meine Tarnung halten …
    :> :> :>

    Liken

  11. Du hast doch selber geschrieben, ich sei ein „Google-Kopp“. Das habe ich nicht kapiert und dann nachgefragt. Ist das meine Außenwirkung, so wie sie erscheint?

    Liken

  12. „Superkalifragilistischextraallegorisch“
    oder
    „superkalifragilistischextraallegetisch“
    Ich überleg noch, ob ich die richtig konjungierte Deklination des Rebubierens bei dem Mirosions-Verfahren noch beherrsche.

    Liken

  13. Ab in die Ecke, oller Google-Kopp!

    De tranquillitate animi, 10; nach Aristoteles bei Cicero, Tuskulanische Gespräche I, XXXIII, 80

    Liken

  14. Wenn der gefakte Fake ein gefakter Fake ist?
    Äääähhhhhhhhh, ich glaube ich les mal das Rundschreiben hier auf meinem Tisch. Dann wird es mir nicht soooooo schwindelig …. ;)

    Liken

  15. Ja, da fehlte die mixtura und die Demenz ist entsprechend zu setzen. ich schäme mich. Aber war es nicht Horaz, der das sagte?
    Für Nicht-Lateiner die vereinfachte Übersetzung: Ohne ein unschuldiges Magnum kriege ich gemixte Demenz … :P

    Liken

  16. *ooooooool* Also ich kann durchaus bestätigen, dass Linda ein Fae ist. Wusstest Du übrigens, dass Fakes ganz wunderbare Gastgeber sind wenn man sie nicht allzu sehr ärgert? ;)

    Liken

  17. Sagte good old Cicero nicht »Nullum magnum ingenium sine mixtura dementiae fuit« und betonte damit die Beimischung von Wahnsinn oder hat er bereits Besitz von Dir ergriffen, erhabener Enthüller?

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.