Lebe wild und gefährlich (Teil 16)

El chefe hat hier wohl mitgelesen und mir befohlen, den nächsten Flieger zurück zu nehmen. Habe auch paar Straßen weiter einen gefunden. Warte schon seit Stunden auf Check-In. Aber niemand kam. Servicewüste Wuppertal. Typisch. Wenn bis morgen keiner auftaucht, gehe ich zur Flughafen-Konkurenz nach D-Dorf Stadt.
Zudem beobachtet mich wieder Grün-Weiß Wuppertal. Grüne Männchen mit weißen Käppies. Krieg hier noch nen Überwachungsphobie.

DSC00042

9 Gedanken zu „Lebe wild und gefährlich (Teil 16)

  1. *seufz* Bin halt kein Antoine de Saint-Exupéry und wart auf den kleinen Prinzen … was man mir – nebenbei gesagt – auch sehr übel nehmen würde …

    Liken

  2. Die Serie „Lebe wild und gefährlich“ gefällt mir wirklich gut, und ich hoffe, du wirst noch eine Weile in Wuppertal bleiben, wo es ja offenbar ein wenig seltsam zugeht.

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.