Fatale Begierde … Erinnerung an Klaus Kinski

Mir ist danach.

Es kam mir wieder unter, der Schrei nach körperlicher Liebe …

… und dann war da die Erinnerung an die Stimme, an den Kinski, dem Klaus, auf seiner legendären Aufnahme …

Du … du …
ich bin so wild nach deinem Erdbeermund,
ich schrie mir schon die Lungen wund
nach deinem weißen Leib, du Weib.
Im Klee, da hat der Mai ein Bett gemacht,
da blüht ein süßer Zeitvertreib
mit deinem Leib die lange Nacht.
Da will ich sein im tiefen Tal
dein Nachtgebet und auch dein Sterngemahl.

Original von François Villon

6 Gedanken zu „Fatale Begierde … Erinnerung an Klaus Kinski

  1. Argh!!!

    In diesem Zustand befinde ich mich auch ab und an mal.

    Schon alleine, wenn ich es lese…

    Seufz!

    Ich glaube, ich muss dringend mal in die Frauen-Runde :>>

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.