Oscar, die Killerkatze!

Von der Katze Oscar gelesen, in deren Gegenwart im amerikanischen Altersheim immer die alten Leute wegsterben. Waren bei der Bank, 30000 Euro Kredit aufgenommen und Flug gebucht. Mit unserer schwerreichen Oma nach Rhode Island ins Altenheim geflogen. Oma ins Pflegebett verfrachtet und Oscar, die Krankenhauskatze, gewaltsam drei Stunden am Bett der Oma festgehalten. Oma wollte trotzdem nicht sterben. Haben dann aufgegeben, nachdem uns die Katze völlig zerkratzt hat. Krankenpfleger meinten kopfschüttelnd zu uns, dass die Katze Oscar nur dann den Tod zwei Stunden vorher voraussagt, wenn sie sich freiwillig ans Bett der Patentin setzt und wartet. Frustriert unsere protestierende Oma wieder auf den Dachgepäckträger gebunden und zum Flughafen zurückgefahren.
Zuhause dann heute morgen Oscar auf einem der gelben Mülltonnen der Post gesehen. Versuche jetzt panisch seit kanp eineinhalb Stunden meinen Broker zu erreichen. Muss unbedingt meine Postaktien loswerden! …

Killer-the-cat

11 Gedanken zu „Oscar, die Killerkatze!

  1. Ich versuch die fetten Schlagzeilen zu meiden. Die haben nicht nur verdammt viel Kalorien, sondern auch noch mehr heiße Luft. Das gibt dann Verbrennungen beim geistigen Verdauen … >:-[

    Liken

  2. Da nimm doch liebe die BZ, da sind die Texte kleiner und du brauchst nicht so viel essen, um zu speien.
    Na siehhhhste!!!

    Liken

  3. Ich versuch ja schon viel zu lesen, am meisten bei der Bild-Zeitung um Texte nur so zu speien … :> …
    Ich behalte mir schon vor, Stilmittel zu nutzen, um etwas besser rüber zu bringen. Für obigen Text fand ich es passend. Aber für den heutigen Post, wär das der Rohrkrepierer gewesen. ;)

    Liken

  4. So ein Textspucker mußt du ja nicht sein, auch nicht eine Geklonte Statue.
    Sei einfach du:!: Das kommt doch ganz gut an, weil ehrlich.

    Liken

  5. Das Zitat hatte ich nicht nur wegen dir gebracht, sondern um klar zu machen, dass ich sehr wohl darum weiß. Ich zitiere dann lieber gleich, bevor es zu endlosen Diskussionen kommt. :>>
    :)

    Liken

  6. Ich hab ja auch keinen Zeigefinger erhoben oder was. Mir war allerdings gleich klar, daß es so rüberkommen würde…shice Internet.

    Wir haben ja alle „unseren“ Stil – und keine Patente drauf! Keep it up, Careca!

    Liken

  7. Ja, das ist er.
    Und bei mir nicht zum ersten Mal. :>>

    textspeier pro
    http://www.textspeier.de
    30.03.07 @ 15:57

    Quatsch, wenn die Inhalte von Dir sind, ist das doch okay. Auch in meinen Texten schimmern die Autoren, welche ich am liebsten lese, mal weniger, mal mehr durch. Einen Schreibstil kann man übernehmen. Aber nicht die Inhalte. Die Schweizer Band Krokus zum Beispiel, die klang immer wie AC/DC, haben aber nicht ein Lied kopiert.

    MfG
    Textspeier

    Quelle: http://textspeier.blog.de/2007/03/29/achtung_betruger~1998168?comment_ID=3161171&nosubc=1

    Liken

  8. Das ist ja wohl ganz eindeutig der beliebte Textspeier-Style!

    (und wenn Oma nicht mal beim Dachgepäckträgertransport gestorben ist, dann hat sie noch gute Nerven und Widerstandskräfte *hrhr*)!

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.