Was macht eigentlich …

… das Monster von Loch Ness?

Hallo Monster, ich freu dich hier in meinem Loch zum Interview begrüßen zu dürfen. Mach es Dir gemütlich. Was darf ich Dir zu trinken anbieten?
Hm.
Darf es ein Ale sein oder einen Whisky?
Beides.
Nun. Was gibt es neues von Dir?
Nichts.
Wie nichts?
Nichts.
Absolut nichts?
Nichts.
Schön. Dann reden wir mal über diesen Sommer.
Hm.
Verbringst du deine Ferien diesmal wenigstens im Sommer am Loch. Sozusagen im Sommerloch, hehehehe …
Loch ist gälisch und heisst See.
Gälisch. Aha. Also du wirst du den See vergällen und als Lebensmittel somit ungenießbar machen?
Gälisch ist ne Sprache und kein Getränk, du ungebildeter Invantilist.
Weiß ich, weiß ich. Äh, ja. Doch zurück zum Thema. Was macht das Sommerloch?
Ich habe keine Zeit mehr es zu Füllen.
Stimmt, wir haben schon lang nichts mehr von dir gehört. Was war los?
Seit Godzilla habe ich keine Ruhe mehr.
Ja, Emmerichs Godzilla war beeindruckend. Das warst du? Ich dachte, du wärest sowas wie ne Urzeitschlange.
Die Maskenbildner hatten nachher die Schnauze voll, mich dauernd umzumaskieren.
Die Bilder von dir am Loch Ness sind also nicht gefälscht.
Gefälscht waren nur die Fotografen, die mich fotografierten. Es gab sie nicht.
Es gab sie nicht?
Es waren Selbstauslöseraufnahmen.
Soso. Und welche Projekte kamen nach „Godzilla“?
Jacksons „KingKong“.
„KingKong“? Der Gorilla sieht aber ganz anders aus als du!
Der Maskenbildner-Verschleiß war enorm. Einige  sind noch immer in psychologischer Behandlung.
Was war dein letzter Film?
„Harry Potter und der Orden des Phoenix“ .
Wie bitte?
„Harry Potter und der Orden des Phoenix“ .
Du hast im aktuellen Harry Potter mitgespielt?!?
Ja. Ich war Stuntdouble von dem Ork, der die Ratte zertrat.
Der Ork, der die Ratte zertrat? Ich erinner mich nicht an solch einer Szene.
Man hat sie herausgeschnitten, weil man meinte, sie sei für den Film unwichtig.
Ach so.
Ja.
Und neue Pläne?
Ich habe die neue Rolle in „Cloverfield“. Ich beiß dort der Freiheitsstatue den Kopf ab. Ich habe einen Ausschnitt mitgebracht:

Nun. Das lässt ja auf neue spannende Einblicke hoffen. Wie sehen deine weiteren Zukunftspläne aus?
Wenn ich genug Geld habe, werde ich mir meine geheime Höhle in Loch Ness zu einer Luxus-Suite ausbauen und dort Flitterwochen mit Paris Hilton verbringen.
Paris Hilton?
Ja. Paris Hilton.
Aber, Paris Hilton ist doch kein … äh, Monster …
Nicht? Okay, dann nehm ich Lindsay Lohan.
Sie ist auch kein Monster.
Naomi Campel.
Auch nicht.
Heidi Klum aber.
Auch nicht.
Verona Pooth?
Nein.
Angela Merkel.
Neeein.
Claudia Schiffer?
Scheisse vielleicht, aber auch nicht.
Aber Alice Schwarzer.
NE-IN!
Oder …
Ich danke Ihnen für dieses Gespräch.
Was? Schon zu Ende? Ist das Mikrofon aus?
Ja.
Hm, könnt ich dann noch ein Ale mit Whisky haben?
Mit oder ohne Eiswürfel?
Is egal. Gib mir gleich die Flaschen, dann wird die Spülmaschine nicht so voll.
Und das Eis?
Egal. Wusstest du, dass es im Winter im See von Ness nicht wirklich so kalt ist?
Ach ja?
Kommste mich mal besuchen? Ich habe da eine Kuschelecke.

10 Gedanken zu „Was macht eigentlich …

  1. Gut der vergißt du meine Meinung nicht so schnell!
    Da bei wäre doch so ein Badeurlaub mit ,,Nesse“ bei der Temperatur das richtige!
    Ich komme auch mit;)

    Sehen ob du auch wirklich abtauchst;)

    Liken

  2. Hm. Was denn nu? Da oder doch? Wie soll ich nu antworten?
    Würde ich jetzt irgendwie antworten, würdest du mein Interview als „Der Fake der Woche“ klassifizieren. Egal. Hab ich eh schon als solches getaggt. :>>

    Liken

  3. Da hast du ja wieder ein tolles Interview hingelegt. –
    Und besucht du das Monster in seiner Kuschelecke?;)
    Oder überläßt du den Platzt unserem ***Angel?

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.