Wie die Marktwirtschaft so spielt …

Ein ehemaliger Schihfahrer wird gekündigt, weil er fremd gegangen ist. Er hat für ein Konkurenzunternehmen Werbung gemacht und wurde dann als Werbeträger des einen entlassen.

Und manch ein Fernsehzuschauer hat böse mit der Stirn gerunzelt und sich gefragt, wie sowas denn sein könne … und das alte Argument von „meinen Fernsehgebühren“ angebracht …

Ein Moderator, der sich seine Verträge selbst aussuchen kann, sagt als Nachfolger eines abgewirtschafteten Programmformats ab.

Und manch ein Fernsehzuschauer hat böse mit der Stirn gerunzelt und sich gefragt, wie sowas denn sein könne … und das alte Argument von „meinen Fernsehgebühren“ angebracht …

Würde ich Werbung für ein Konkurenzunternehmen machen, cih wäre meinen Job los.
Dürfte ich zwischen Verträgen auswählen, ich würde mir nur die beste Arbeitsbedingung herausfischen …

Warum regen sich dann einige über den Kündigungsfall Markus Wasmeier und die Absage von Günther Jauch beim ARD auf?

Mich haben beide Fälle beruhigt.
Denn ein „Stern-TV“-Abklatsch und jener Wasmeier sind IMHO wirklich fragwürdig …