Erlkönigfotos vom neuen FORD KA

Wer steht so früh am Straßenrand dort?
Es ist der Vater mit seinem Sohn an einem FORD.
Er hat den Knaben wohl an der Hand,
Er faßt ihn sicher mit dem Rücken zur Wand.

Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? –
Siehst Vater, du den Erlkönig nicht!
Den Erlenkönig mit Kron‘ und Schweif? –

Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort
Erlkönig KA am hellichsten Ort? –

Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht,
Was Erlenkönig mir jetzt leise verspricht? –

Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an,
Erlkönig hat mir ein Wunsch aufgetan. –

Dem Vater grauset’s nur in einem fort
Sein gierendes Kind will diesen KA, den neuen Ford

Erlkönig - der neue Ford Ka
Foto vom 29-April-2008

FORD bringt einen Nachfolger von seinem FORD KA heraus und der wird in zwei Werken dieser Welt montiert. Ein Werk befindet sich in Brasilien und das andere innerhalb der EU (nein, nicht in Köln).

Es war schon erstaunlich.
Am Straßenrand standen viele Leute an einer Bushaltestelle. Der „Erlkönig“ hielt vor diesen an. Aber niemand bemerkte das Fahrzeug mit seiner Tarnverkleidung. Jedes Auto erweckte bei den Leuten dort mehr Aufmerksamkeit als jene FORD KAs, die zu fünfe im Tarnanzug über die Straße preschte. Selbst mein Toyota AURIS erregte mehr Interesse als das Fahrzeug vor mir.
Leider gelang mir kein Schuss direkt von der Seite. Als ich auf passender Höhe war, bemerkte mich der Fahrer mit meiner Kamera.

Fahren und fotografieren sind halt nicht ganz verkehrskompatibel.

Ach ja. Meiner Meinung nach hat sich der Verkleidungsaufwand nicht gelohnt. Besser sieht der KA noch immer nicht aus.
Hoffentlich erspart sich FORD die Cabrio-Version, die bislang „Street-KA“ heißt …

6 Gedanken zu „Erlkönigfotos vom neuen FORD KA

  1. Okay, Meisterschüsse sind es nicht. Und exklusiv wäre das ganze eh nur, wenn es ein total neues Modell wäre …

    Liken

  2. Weiste, früher war das alles kein Problem. Da hatten wir unsere Packung DRUM oder SAMSON und haben dann – das Lenkrad mit den Knieen geklemmt – Zigaretten in Vollendung gedreht. Wie die Weltmeister.
    Als ich dann aber mal einen LKW vor mir mit meiner Spiegelreflex während des Fahrens fotografieren wollte, da schrien alle Selbstdreher hinter mir auf. Das wäre gefährlich. Und das, obwohl ich auch damals das Lenkrad fixiert hatte.

    Tja, inzwischen ist ja auch Handyfonieren am Steuer teuer und inzwischen bepunktet. Da wird auch fotografieren preislich kostenunneutral, wenn man dabei erwischt wird. Also Kamera hochreißen, grob überm Monitor anvisieren und auslösen. Ein Hoch auf die Digis und deren Autofokus. …

    Liken

  3. Ja… ääähhhm, so habe ich das auch gemeint. Er sieht einfach überhaupt nicht anders aus. Und war vorher in meinen Augen auch nicht wirklich schön… :>> Aber **DICH** hätten ich schon gern mit der Kamera als Spion gesehen…

    Liken

  4. Es ist leider nicht viel zu sehen, wegen der Tarnabdeckung. Aber wenn er so aussieht, wie der laufende KA, dann ist es nicht wirklich ein neuer Wurf. Vom Interieur her sah er mir nicht sehr revolutionär anders aus. Ist halt weder Roadster noch echter Viersitzer.

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.