Einmal Düsseldorf und zurück

image777

Ja, ich gestehe.

Ich hab es vorgestern getan.

Mit absolut vollem Vorsatz.

Den Sonnenuntergang genossen.
An Deutschlands schönstem Fluss.
Dem Rhein.

Und das in Düsseldorf-Stadt.

An einem Schiff vor Anker.
In einem Hafen ohne Ausfahrt.

Dem Vater Rhein in seinem Bett
geschaut.
Ganz unverblümt.

Und stocknüchtern.

Und dann, Eure Ehren,

ja, auch hier gestehe ich, …

… ich bin in die Altstadt von D-Dorf-Stadt.

Und habe mir ein Alt bestellt.

Eins von diesen alten Bieren.

Ein Original Düsseldorfer UERIGE.

Da draußen vor der Tür,
wo so viele Leute rumstanden.

Wo jeder ein UERIGEs in den Händen hielt.

Und ich habe meine 1,55 Euro für das Glas bezahlt.

Ja, es war gekühlt.

Wie es sich für ein Bier gehört.

Ja, ich habe auch davon getrunken.

Und was dann?

Es hat geschmeckt wie ein Alt-Bier.

Voll schlecht … .

image222

3 Gedanken zu „Einmal Düsseldorf und zurück

  1. Wie? Was? Habt ihr jetzt das Alt-Bier endgültig von den Kehrmännchen aus Aachen hinaus geschmissen :?: :!: :?:
    Wenn das Seminar in Köln gewesen wäre, wäre es noch besser gewesen. :>>

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.