Zwischengedanken

Hm. Kaum ist man mal für paar Tage aus seinem Bundesland heraus und schon ist nichts mehr wie es war:
– Parteichef Huber abgetreten.
– Generalsekretärin Haderthauer hat auch das Handtuch geworfen.
– Ministerpräsident Becks(tein) kapitulierte gleich hinterher.
– Bayern München gewinnt noch immer nichts.
– 1860 München will auch nicht, was die so wollen.
– Und das Wetter ist eindeutig zu kalt und sowas von bescheiden, da ist das letztere nu wirklich keine Zierde.

Mir graut’s davor, wenn ich mal Deutschland für ne Woche verlassen müsste …

P.S.: Und gerade les ich, wie sich Leute in einem Forum der destruktiven Selbstzerfleischung hingeben. Mann, mann, mann. Diese Woche ist auch sowas von unnormal …

4 Gedanken zu „Zwischengedanken

  1. Och, die knallen doch schon. Einmal die Hacken vor Stoiber und das zweite mit den Köpfen zusammen. Und das alles unter dem bayrischen Wimpel „Mir san mir“. :>>

    Gefällt mir

  2. Mir scheint, dass es sich um eine neue Form von normal handelt. In den letzten Jahren gehts zunehmend heftiger zu in der Welt, nicht nur in Bayern. Bin gespannt, wie lange es dauert, bis alle durchknallen.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.